Lions Benefizkonzert 2019 ein toller Erfolg

Gerolstein, 28.9.2019    

Die Zuhörer in der bis auf den letzten Platz besetzten Erlöserkirche in Gerolstein waren vom Programm des Saxophonquartetts "Saxoforte" begeistert. Die Musiker boten ein abwechslungsreiches und erstklassiges Programm, das vom klassischen Jazz Blues sowie mit Balladen und Evergreens der Swing-Ära bis zur Popmusik reichte. In der Pause kamen die Gäste und Musiker bei einem Sektempfang ins Gespräch. Der Erlös des Konzerts kommt den Projekten des Lions Clubs Vulkaneifel für Jugend und Musik in der Vulkaneifel in vollem Umfang zugute.  www.saxoforte.de

4. Benefizkonzert des Lions Clubs Vulkaneifel

Überwältigende Resonanz in der Erlöserkirche in Gerolstein mit Horns on Fire und Concor5

Gerolstein, 29.9.2018: Damit hatte der Lionsclub Vulkaneifel nicht gerechnet: Schon lange vor Beginn des Konzerts drängten die Zuhörer in die Erlöserkirche und brachten das Fassungsvermögen der Kirche an seine Grenzen. Die hohen Erwartungen des Publikums an das Konzerts wurden voll und ganz erfüllt. Unter der souveränen Leitung von Christoph Neumann fanden die 10 ausdrucksstarken Hörner von „Horns on Fire“ und die leisen Töne des Flötenquintetts „ConCors5“ zu einer perfekten Harmonie, die dem architektonisch einzigartigen Gotteshaus einen besonderen Glanz verlieh. Zwei Zugaben mit Standing Ovations drücken aus, wie begeistert die Zuhörer das Konzert aufgenommen hatten. Dazu beigetragen hatte auch die Bewirtung der Gäste mit einem Sektempfang in der Pause durch die Lionsmitglieder. Der Erlös des Konzerts in Höhe von rund 3.300 Euro ist für Jugend und Musik in der Vulkaneifel bestimmt.

Standing Ovations für Ausnahmepianist Enrico Noel Czmorek im staatl. Gymnasium Neuerburg

Konzert auf Vermittlung von LF Christiane Susewind

Gerolstein, 29.9.2018: Damit hatte der Lionsclub Vulkaneifel nicht gerechnet: Schon lange vor Beginn des Konzerts drängten die Zuhörer in die Erlöserkirche und brachten das Fassungsvermögen der Kirche an seine Grenzen. Die hohen Erwartungen des Publikums an das Konzerts wurden voll und ganz erfüllt. Unter der souveränen Leitung von Christoph Neumann fanden die 10 ausdrucksstarken Hörner von „Horns on Fire“ und die leisen Töne des Flötenquintetts „ConCors5“ zu einer perfekten Harmonie, die dem architektonisch einzigartigen Gotteshaus einen besonderen Glanz verlieh. Zwei Zugaben mit Standing Ovations drücken aus, wie begeistert die Zuhörer das Konzert aufgenommen hatten. Dazu beigetragen hatte auch die Bewirtung der Gäste mit einem Sektempfang in der Pause durch die Lionsmitglieder. Der Erlös des Konzerts in Höhe von rund 3.300 Euro ist für Jugend und Musik in der Vulkaneifel bestimmt

Zunächst begrüßte Schulleiter Dr. Jens Kemper das junge Ausnahmetalent und gab eine kurze Einführung über seine bisherige Laufbahn, von den ersten Anfängen als Dreijähriger auf dem Schoß seines Vaters bis zum Workshop mit Lang Lang und den vielen Preisen , wie. z.B. den überrragenden ersten Plätzen bei „Jugend musiziert“ auf Bundesebene 2017 und 2018.

Voll konzenrtiert und mit beindruckender Virtuosität trug Enrico Werke auf höchster Schwierigkeitsstufe vor: Mendelssohn, Haydn, Rachmaninow („Moments Musicaux“) und Chopin (Etüde "Schwarze Tasten", "Revolutionsetüde"), und das alles ohne Noten. Nach der rasanten Zugabe, dem Hummelflug von Rimski-Korsakow, gab es Standing Ovations und lang anhaltenden Applaus.

Im Anschluss an das Konzert stellte sich Enrico den Fragen der Schülerinnen und Schüler und der Gäste. Unter ihnen auch Herbert Fandel, Pianist und Leiter des Kulturamtes im Eifelkreis Bitburg-Prüm und ehemaliger Schüler am Gymnasium Neuerburg, der seine Bewunderung für Enricos außergewöhnliches Können zum Ausdruck brachte. „Es ist sehr wichtig, dass Enrico auch vor jungem Publikum auftritt und somit wichtige Erfahrungen für seine weitere Laufbahn sammelt.“ Zu Ausdruck kam auch Enricos anstregender Alltag zwischen Schule, langem, täglichem Üben und dem Studium an der Hochschule in Köln/Aachen. Trotz aller Erfolge ist Enrico ein sympatischer „normaler“ Jugendlicher geblieben.

Hörnerklang und Flötentöne

4. Lionsbenefizkonzert - Erlöserkirche Gerolstein 29. September 18 Uhr

Erlöserkirche Gerolstein - 4. Lions Benefizkonzert mit „Horns on Fire“ und „ConCorV“
Gerolstein. Am Samstag, 29. September 2018, 18.00 Uhr, lädt der Lions Club Vulkaneifel zu seinem vierten Benefizkonzert in die Erlöserkirche in Gerolstein ein. Der Förderverein des Lions Clubs Vulkaneifel auch im Jahr 2018 mit „Horns on Fire“ und „ConcorV“ ausgezeichnete Musiker gewinnen können.
Unter der hervorragenden musikalischen Leitung von Christoph Neumann sind nicht nur reine Hornwerke in unterschiedlichen Besetzungen zu hören. „Horns on Fire“ spielen mit dem Klangkontrast unterschiedlicher Besetzungen: Neben zwölf Hörnern stehen auch zwei Flügelhörner und zwei Euphonien auf der Bühne. ergänzt durch Tuba und Schlagwerk. Sie den Spagat zwischen unterschiedlichsten Stilrichtungen und Epochen, wobei Bach, Telemann, Brahms, ebenso ihren Platz finden wie Bruckner, Humperdinck und Elgar. Außer Originalkompositionen gibt es eine Vielzahl von Transkriptionen, die das Repertoire erweitern und dem Zuhörer auch ihm bekannte Werke in einem neuen klanglichen Gewand zugänglich machen. Darunter finden sich auch viele eigene Arrangements. Das im Jahr 2009 gegründete Hornensemble hat sich mit seinen Konzerten im Raum Bitburg und Neuerburg, aber auch im benachbarten Luxemburg rasch einen Namen gemacht. Inzwischen umfasst das Ensemble 16 Musiker, die in Besetzungsvarianten, angefangen von der Quartettbesetzung über Oktette bis hin zu 12- oder 16-Stimmigen Werken auftreten. Ihren bisherigen Höhepunkt erlebten die „Horns on Fire“ im Jahr 2015, als sie zur Eröffnung des Moselmusik Festivals in der beeindruckenden Kulisse der Klosterruine Bremm ein Konzert - „Brass im Wingert“ - präsentierten, das nicht nur das Publikum verzauberte, sondern auch überregional große Beachtung fand. 
Einen gewollten Kontrast zu den Hörnern stellt die besinnliche und meditative Musik des Flötenensembles „ConCorV“- vornehmlich Mitglieder der Musikerfamilie Neumann dar. Auch sie präsentieren ein breites Repertoire von der Renaissance und Barock bis zur Moderne.
Es wird sicher ein ungewöhnlicher Konzertabend mit exzellenten Musikern, an dem nicht nur Freunde der klassischen Musik ihre Freude haben werden. Zudem dient der Abend einem guten Zweck: Bei freiem Eintritt werden die Besucher um Spenden gebeten, die für die Förderung der Jugend und Musik in der Vulkaneifel bestimmt sind.
Bei einem kleinen Empfang in der Pause haben die Besucher die Gelegenheit, sich mit den Musikern und Gästen nicht nur über das Gehörte auszutauschen.

Standing Ovation für Ausnahmetalent Enrico Noel Czmorek

„Klavierkonzert aus einer anderen Welt“ in der Erlöserkirche

Sept. 2017 "Dies war Klaviermusik von einem anderen Stern! Ein Konzert wie aus einer anderen Welt! Ein grandioser Abend mit hervorragender Musik! ", so einige Stimmen der fast 200 Zuhörer in der voll besetzten Erlöserkirche in Gerolstein nach dem 3. Benefizkonzert des Lions Clubs Vulkaneifel am 30. September 2017.

In fast 90 Minuten hatte der 14-jährige Pianist – Bundessieger 2017 bei „Jugend musiziert“ – seine Interpretationen von Mendelsohn Bartholdy, Rachmaninow ( u. a. Moments Musicaux), Haydns „Londoner Sonate“ und Chopins Etüden op. 10 „Schwarze Tasten“, die „Revolutionsetüde“ und das Scherzo Nr. 2 Op. 31 souverän und ausdrucksstark präsentiert. Frenetischer Applaus, Standing Ovation, drei Zugaben, begeisterte Gesichter und intensive Gespräche mit dem sympathischen jungen Pianisten beim anschließenden Empfang zeigen deutlich, welch außergewöhnliches Konzert an diesem Abend geboten wurde.

Der Erlös der Veranstaltung kommt jungen musikalischen Talenten in der Vulkaneifel zugute.

Lionskonzert 2017 mit "Wunderkind" Enrico Noel Czmorek

Gerolstein, 30. Sept. 2017: Der junge Pianist Enrico Noel Czmorek präsentiert u. a. Werke von Haydn, Chopin, Rachmaninow. Ein Erlebnis - auch wenn man kein großer Fan klassischer Musik ist!
Obwohl er erst 14 Jahre alt ist, gehört er bereits zu den ganz großen Talenten seines Fachs. Souverän meistert er schwierigste musikalische Herausforderungen und zeigt dabei nicht nur ein erstaunliches technisches Können, sondern auch eine sensible Musikalität. Zahlreiche Preise auf nationaler und internationaler Bühne zeugen von seinem überragenden Talent.
Über welch herausragendes Können er verfügt, zeigte sich im hervorragenden Abschneiden beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert 2017“, bei dem er souverän als Bundessieger mit der höchsten Punktzahl (25 von 25) hervorging.
Ein bemerkenswerter Konzertabend mit einem außergewöhnlichen jungen Musiker! Ein Abend, der zudem einem guten Zweck dient: Bei freiem Eintritt werden die Besucher um Spenden gebeten, die für die Förderung junger musikalischer Talente in der Vulkaneifel bestimmt sind.
Nach derm Konzert haben die Besucher bei einem kleinen Empfang die Gelegenheit, sich mit den anderen Gästen und dem Pianisten über das Gehörte auszutauschen.

Lions Benefizkonzert Gerolstein 2015 - mit Anne Kaftan und Adrian Caspari

Samstag, 17. Oktober 2015,19.00 Uhr, Erlöserkirche Gerolstein

Gerolstein, 17. Oktober 2015: Zu einem außergewöhnlichen Konzert lud der Förderverein und der Lions Club Vulkaneifel ein.
Anne Kaftan am Saxophon und Adrian Caspari an der Orgel boten religiöse Musik und Jazz, Durchkomponiertes und Improvisiertes. Die beiden, in Wittlich geborenen Musiker arbeiten seit 2014 zusammen. Sie verbindet die Liebe zur Improvisation und eine Begeisterung für geistliche Musik. So setzte sich das Programm aus adaptierten Werken von Johann Sebastian Bach, Improvisationen von Choralthemen, Werken des Jazz Saxophonisten Charlie Mariano sowie Eigenkompositionen zusammen. Freunde klassischer Musik kamen an diesem Abend ebenso auf ihre Kosten wie auch Jazzliebhaber.
Ein ungewöhnlicher Konzertabend, der zudem einem guten Zweck diente: Bei freiem Eintritt wurden die Besucher um Spenden gebeten, die FIN - Frau in Not, zu Gute kamen. Der Verein Hilfe für Frauen in Not - FIN e.V. stellt sich zur Aufgabe, Frauen, die von häuslicher Gewalt betroffen oder unmittelbar bedroht sind, Hilfe durch Beratung und Betreuung zu leisten.

Benefizkonzert am 17.10.2015