Lions Club Vulkaneifel in Densborn

Hilfe des Clubs für Flutopfer kommt an

Densborn, 21. Sept. 2021: Kürzlich wurden vier Familien aus Densborn, die schwer von der Flut im Kylltal betroffen sind, vom Lions Club Vulkaneifel finanziell unterstützt. Jetzt besuchten Mitglieder des Clubs die Gemeinde und Ortsbürgermeister Jürgen Clemens bedankte sich im Namen der Familien herzlich für die finanzielle Unterstützung. Gemeinsam mit dem Bürgermeister besuchten die Vertreter des Clubs den Dorfladen in der Hauptstraße, der von der Flutwelle voll erfasst worden war. Trotz intensiver Bemühungen war es, so Ralf Stahnke, der Besitzer des Gebäudes, letztlich nicht gelungen, die Flut von den Geschäftsräumen fernzuhalten. Die Waren wurden vernichtet und der Laden musste bis auf weiteres geschlossen werden. Inzwischen wurde der Innenputz bis auf eine Höhe von ca. 50 cm erneuert und die Pächterin hofft, den Dorfladen bald wieder eröffnen zu können.
Im Gespräch mit dem engagierten Ortsbürgermeister wurde deutlich, dass Hilfe, die unbürokratisch geleistet werden kann, große Not schnell ein wenig lindern kann.
Der Lions Club Vulkaneifel und Jürgen Clemens bedanken sich ausdrücklich bei allen Spendern! Die Gelder für die "Flutopferhilfe Vulkaneifel" des Lions Clubs Vulkaneifel stammen aus den Spenden der Clubmitglieder, von Lions Clubs aus dem Netzwerk der Lions in der Bundesrepublik, von zahlreichen weiteren Spendern und der Flutopferhilfe der Stiftung der Deutschen Lions. Besonderer Dank gilt dem Lions Club Döbeln (Lions Club Döbeln (lions-doebeln.de), ca. 50 Km westl. v. Dresden,  für die großzügige Unterstützung. 

Bisher konnten insgesamt Fördergelder in Höhe von ca. 20.000 Euro an 
Hand in Hand - Oberes Kylltal e.V. 
Berndorf hilft
Die AHRche e.V.  und Flutopfer in Birresborn und Densborn u. weitere übergeben werden. 

Lions-Fluthilfe 2021 - Stiftung der Deutschen Lions - Lions Deutschland

Beitrag im Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde Gerolstein

Website Densborn 

 

v. li. Jörg Stadelhoff, Susanne Stumm, Hermann Schultheis, Siegfried Czernohorsky, Jürgen Clemens, Gabriele Schultheis (Foto: Elke Czernohorsky)

Weitere Hilfe für Flutopfer überwiesen

Weitere Förderung für Flutopfer in Jünkerath und Densborn

Weitere 6.000 Euro konnten an Opfer der Flutkatastrophe in Jünkerath und Densborn überwiesen werden. 
Besonderer Dank gilt der dem "Verein Hand in Hand Oberes Kylltal e.V." für die Zusammenarbeit in Jünkerath, der mit weiteren 1.000 Euro für seine Arbeiten am Haus einer von der Flut betroffenen Frau in Jünkerath unterstützt wird. Der Verein hat die Renovierung des Hauses übernommen. 
Darüber hinaus wurden 5.000 Euro für drei weitere Familien in Densborn überwiesen. Besonderer Dank für die Begleitung der Hilfsmaßnahmen gilt Jürgen Clemens, dem Ortsbürgermeister von Densborn. Ebenso gilt besonderer Dank allen, die die Maßnahmen mit ihrer Spende unterstützen, sowie der Stiftung der Deutschen Lions. 
Gerne nehmen wir zweckgebundene Spenden unter dem Stichwort "Flutopferhilfe Vulkaneifel" entgegen.
Spendenkonto:
Förderverein Lions Club Vulkaneifel e.V. - Volksbank Eifel e.G. - IBAN: DE23 5866 0101 0007 9288 05 Spendenbescheinigungen für größere Beträge werden ausgestellt.
Lionsfreundinnen und Lionsfreunde stehen als Kontaktpersonen für diese Projekte zur Verfügung und kümmern sich in Zusammenarbeit mit den kommunalen und karitativen Organisationen um die Umsetzung vor Ort. Alle Beteiligten sind ehrenamtlich tätig und erhalten keinerlei Vergütung. Die Hilfsgelder werden ohne jegliche Abzüge (wie z.B. für Verwaltung oder Werbung) für die Betroffenen vor Ort eingesetzt.
Weitere Informationen über die deutschlandweite Spendenaktion der Deutschen Lions und der Stiftung der Deutschen Lions unter: 
https://111ms.lions.de/fluthilfe

Wir helfen - "Flutopferhilfe Vulkaneifel"

Helfen Sie mit ! - Jede Spende ist herzlich willkommen !

Wir helfen von der Flutkatastrophe in der Vulkaneifel Betroffenen und fördern folgende Projekte: 
Flutopferhilfe Kylltal
Unterstützung für von der Flutkatastrophe Betroffene in Jünkerath, Birresborn und       Densborn, deren Häuser und Wohnungen beschädigt sind und die durch ihre finanzielle, berufliche oder familiäre Situation besonders der Hilfe bedürfen.  
"Berndorf hilft"
Eine Initiative des Ortes Berndorf, traumatisierte Kinder und Familien aus den Katastrophengebieten bis zu 5 Tage dauernden Freizeitprogrammen in den Sommerferien einzuladen und zu betreuen. Dieses Angebot kommt den Flutopfern aller betroffenen Regionen zugute.
Gerne nehmen wir zweckgebundene Spenden unter dem Stichwort "Flutopferhilfe Vulkaneifel" entgegen.
Spendenkonto:
Förderverein Lions Club Vulkaneifel e.V. - Volksbank Eifel e.G. -
IBAN: DE23 5866 0101 0007 9288 05 .
Spendenbescheinigungen für größere Beträge werden ausgestellt.
5.000 Euro an Spendengeldern aus den Mitteln des Lions Clubs (Fördervereins) wurden überwiesen. 
Lionsfreundinnen und Lionsfreunde stehen als Kontaktpersonen für diese Projekte zur Verfügung und kümmern sich in Zusammenarbeit mit den kommunalen und karitativen Organisationen um die Umsetzung vor Ort. Alle Beteiligten sind ehrenamtlich tätig und erhalten keinerlei Vergütung. Die Hilfsgelder werden ohne jegliche Abzüge (wie z.B. für Verwaltung oder Werbung) für die Betroffenen vor Ort eingesetzt.
Darüber hinaus wurde das Projekt durch die Stiftung der Deutschen Lions unterstützt. 

https://stiftung.lions.de/lions-fluthilfe-2021
Bei der Einzelfallhilfe (Privatpersonen) können pro Person bis zu 5.000 EUR mit einer Bestätigung des örtlichen Lions-Club ausgezahlt werden.
weitere Lions Clubs im Distrikt 111, die die Flutopfer der Region unterstützen:
Fluthilfe - Relaunch Distrikt 111 - Mitte-Süd - Lions Deutschland

Zerstörungen durch die Flut